Christian Frosch

Schlagwörter

, , , ,

lurchiChristian Frosch kenne ich durch unsere gemeinsame Zeit auf der Graphischen. Oft saßen wir mit unserer Kollegin Claudia Kupfer in der Pausenhalle und sangen alle möglichen und unmöglichen Lieder. Zur Premiere seines Filmes „Murer- Anatomie eines Prozesses“ kam ich eher zufällig, da mir kurz davor Alfred Mayerhofer (genialer Kostümbildner von „Murer“) begegnet war und mich einlud. Ich war begeistert! Der Film lässt tief in die österreichische Seele blicken. Er berührt, empört, bringt dich zur Verzweiflung und ist doch voller Liebe zum Leben. Und so bin ich Christian Frosch wiederbegegnet. Und dann wollte ich ihn malen. Natürlich! Ich bin so stolz ihn zu kennen. Und er war einverstanden. Und als wir bei tropischer Hitze im Sommer in meinem kühlen Atelier saßen, haben wir wieder gesungen, alles mögliche und unmögliche..